Baby Taufe: die Rolle der Paten

Baby Taufe: die Rolle der Paten



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Dein Kleiner wird bald getauft? Sie haben alles bis ins kleinste Detail organisiert, um dieses besondere Ereignis so zu feiern, wie es sein sollte. Es bleibt jedoch eine Frage offen: Was genau wird die Rolle des Paten und der Baby-Patin während der Zeremonie sein?

Welche Rolle spielen Pate und Patin im Alltag?

  • Die Wahl des Paten und der Patin Ihres Babys ist nicht leichtfertig zu treffen. Ganz gleich, ob es sich um enge Freunde oder Familienmitglieder handelt, sie setzen sich symbolisch dafür ein, Ihr Kind in allen wichtigen Lebensphasen zu unterstützen. Kurz gesagt, sie haben eine moralische Verantwortung gegenüber Ihrem Kleinen.
  • Diese auf dem Teilen basierende Beziehung der Komplizenschaft ermöglicht es ihnen, eine privilegierte und einzigartige Verbindung zu weben. Darum muss man ihnen vertrauen: Normalerweise ist es eine Entscheidung des Herzens!

Die Rolle des Paten und der Patin während der Babytaufe

Wisse, dass die Missionen des Paten und der Patin des Babys von der Art der Taufzeremonie abhängen, die du dir vorstellst.

  • Bei der Bürgertaufelch, auch republikanische Patenschaft genannt, werde der Pate und die Patin Ihres Kleinen dem Bürgermeister feierlich zusagen. Sie werden bestätigen, dass sie die moralischen und symbolischen Verantwortlichkeiten akzeptieren, die sie fortan an ihr Patenkind binden (e). Sie unterschreiben dann die Zivilpatenschaftsurkunde, die ihnen zugesandt wird. Natürlich erhalten Sie auch eine Kopie. Eine dritte Kopie ist für Ihr Kind bestimmt. Dies ist eine rein moralische Verpflichtung: Das Dokument ist nicht vertraglich bindend und hat keinen rechtlichen Wert. Keine rechtliche Verbindung bindet Baby daher an seinen Paten und seine Patin.
  • die religiöse Taufe wird als Glaubensakt angesehen. Es ist ein Sakrament. Es wird von gläubigen Familien praktiziert und feiert den Eintritt des Babys in die Religion. Auf lange Sicht wird die Rolle des Paten und der Patin darin bestehen, ihren Patensohn bei der Entdeckung des Glaubens zu begleiten. Sie verpflichten sich auch, Sie mit Freundlichkeit bei der Erziehung Ihres Kindes zu unterstützen. Beachten Sie jedoch, dass die religiöse Taufe wie die zivile Taufe vor allem eine moralische Verpflichtung ist. Es hat daher keinen rechtlichen oder rechtlichen Wert. Während der Zeremonie werden der Pate und die kleine Patin zunächst aufgefordert, sich zu äußern, wie sie sich ihre Rolle vorstellen. Wenn sie möchten, können sie auch ein Gedicht oder Gebetsabsichten vorlesen. Sie schließen sich dann Ihrem Glaubensbekenntnis an. Die Tradition ist, dass es die Patin ist, die das Baby hält, wenn sie die Wassertaufe empfängt. Der Pate zündet normalerweise die getaufte Kerze an. Natürlich ist es keine Verpflichtung: Nichts verpflichtet Sie dazu, auf diese Weise vorzugehen! Zum Abschluss der Zeremonie unterschreiben sie mit Ihnen das Taufregister.